Broschen – der Trend im Sommer 2018

Statements sind gefragt in diesem Sommer. Ob opulente Ohrringe, große oder viele Ketten zusammen getragen oder üppige Cocktail-Ringe, Schmuck muss Zeichen setzen in dieser Saison.
Wem das aber noch nicht genug ist, kann auch noch auf ein weiteres Accessoire setzen, das in den letzten Jahren eher wenig Beachtung fand: die Brosche.

 

Statements, Statements, Statements

Broschen sind echte Eyecatcher, die jedes Outfit zu einem besonderen machen. Dabei ist es egal, ob sie elegant-klassisch zum Blazer getragen werden oder als Stilbruch an Blousons oder Shirts.

 

Im Wandel der Zeit

Hatten Broschen in früheren Zeiten einen tatsächlichen Nutzen, nämlich Capes, Mäntel und Tücher zusammenzuhalten, ist aus ihr mit der Erfindung des Knopfs im 13. Jahrhundert inzwischen ein rein schmückendes Element geworden. Natürlich kann man auch heute noch ganz wunderbar eine Jacke oder ein Tuch mit einer Brosche fixieren, aber der Kreativität sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Im Trend liegen Vintage-Broschen mit Tiermotiven, Schlangen, Libellen oder anderen Insekten, aber auch punkige Statement-Pins.

 

 

Mehr ist manchmal mehr

Auf den Laufstegen der großen Modehäuser sieht man vor allem einen Trend: viele Brosche werden zusammen auf einem Schmuckstück getragen. Wie zufällig platziert, und doch auf Wirkung bedacht.

Auch ganz einfache oder ältere Kleidungsstücke, die schon länger im Kleiderschrank schlummern, werden durch eine hübsche Brosche aufgewertet und zu neuem Leben erweckt.

 

Do it yourself-Tipp

Und auch bei Broschen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Gestalten Sie Ihr neuestes Modeaccessoire einfach selbst. Nehmen Sie eine vorhandene Brosche und verzieren sie mit Bändern, kleinen Edelsteinen, Perlen oder anderen Elementen ganz nach Ihrem Geschmack. In Dekoshops gibt es auch Broschenrohlinge, die sie ganz nach persönlichem Geschmack gestaltet werden können.

 

Trends in diesem Sommer

 

 

Welche Bedeutung hat der Ring an der rechten Hand?

In Ländern wie den USA oder Großbritannien, wo der Ehering und Verlobungsring strikt an der linken Hand getragen wird, wird gern ein schöner Diamantring an der rechten Hand getragen, um zu zeigen, dass es sich nicht um einen Verlobungsring handelt. Das Konzept der 20er Jahre, als der Ring an der rechten Hand ein klares „Ich“ zum Ausdruck brachte, und der an der linken Hand ein „wir“ bedeutet hat, ist heute noch vielerorts gültig.

Herzkette aus Gold

Schmuck als Symbol

Symbolischer Schmuck für verschiedenste Anlässe Schmuck ist eines der unfehlbarsten Symbole der Liebe. Nichts symbolisiert …

Artikel lesen

1