Geburtssteine – immer eine schöne Geschenkidee

Geburtsedelsteine

Ein ganz persönliches Geschenk

Geburtssteine symbolisieren jeweils einen Monat des Jahres und sind daher besonders gut als Geburtstagsgeschenk geeignet. Für einige Monate gibt es sogar mehrere Geburtsedelsteine.

Lange Tradition

Die Verwendung von bestimmten Steinen als Symbol für etwas oder für ein bestimmtes Ereignis hat eine lange Tradition. Dies ist auch im Falle der Geburtssteine so, ihre Entwicklung nahm bereits mit der Erwähnung in der Bibel ihren Anfang. Denn auch wenn der Brauch, Geburtssteine zu tragen, erst etwa im 15. Jahrhundert in Polen entstand, hielten jedoch Geburtssteine bereits durch das Brustschild (oder den Brustharnisch) des Aaron (2. Mose 28, 15-30) Einzug in die westliche Kultur. Das Brustschild des Aaron war ein religiöses Kleidungsstück, das von jüdischen Priestern zu zeremoniellen Anlässen getragen wurde. Es war mit zwölf Edelsteinen besetzt, die die zwölf Stämme Israels repräsentierten und gleichzeitig für die zwölf Tierkreiszeichen und die zwölf Monate des Jahres standen.

 

Die Geburtssteine

Die Geburtssteine

Verschiedene Listen

Da es ohne fundierte Kenntnisse in der Edelsteinkunde sehr schwierig sein kann, gleichfarbige Steine voneinander zu unterscheiden, wurden Edelsteine nicht immer nach ihrer Mineralart klassifiziert, sondern aufgrund ihrer Farbe. So waren Steine gleicher oder ähnlicher Farbe früher unter demselben Namen bekannt, sodass heute unterschiedliche Meinungen darüber bestehen, welche Steine sich tatsächlich im Brustschild befanden. Daher gibt es heute unterschiedliche Geburtssteinlisten, je nachdem, wann und wo diese erstellt wurden. Die erste „offizielle“ Liste wurde 1912 vom Amerikanischen Nationalverband der Juweliere, Jewellers of America (damals: American National Association of Jewellers), erarbeitet. Im Folgenden aufgeführt ist die 1952 vom Rat der amerikanischen Schmuckindustrie (Jewellery Industry Council) erstellte und 2002 vom Verband der amerikanischen Edelsteinhändler (American Gem Trade Association, AGTA) überarbeiteten Liste. Ein Geburtsstein lässt sich nach dem Tag der Geburt, einem Jahrestag oder einem anderen bedeutenden Datum wählen. Darüber hinaus war es früher üblich, jeden Monat einen anderen Stein zu tragen. Im Mittelalter gingen die Menschen davon aus, dass sich die Kräfte der Steine in ihrem jeweiligen Monat verstärkten. Und so hat man einen guten Grund – oder nennen wir es Vorwand – sich jeden Geburtsstein in einem wundervollen Schmuckstück verarbeitet zu gönnen.

 

Saphire - Geburtssteine für September-Geborene

Saphire – Geburtssteine für September-Geborene

 

Geburtsedelsteine

Herzkette

Schmuck als Symbol

Symbolschmuck für verschiedenste Anlässe Schmuck gilt natürlich insbesondere als Symbol der Liebe. Nichts symbolisiert die …

Artikel lesen