Wie reinige ich Silber? Die Backpulver-Methode

Silberschmuck mit Markasit

Wer kennt das nicht?

Das Lieblingsschmuckstück aus Silber liegt nun schon ein Weilchen im Schmuckkästchen und wartet auf seinen nächsten glanzvollen Auftritt. Nur leider muss man feststellen, dass das Silber schwarz angelaufen ist und wenig Glanz versprüht.

Viele schwören auf das alte Hausmittel Silber mit Backpulver und Wasser zu reinigen.

Auch mit Backpulver kann man Silber putzen:

  1. Eine Emulsion aus Backpulver und lauwarmen Wasser anrühren
  2. Mit einem Tuck über das Silber reiben, dabei nicht zu fest aufdrücken
  3. Reste mit warmen Wasser abspülen und
  4. Mit einem trockenen, faserfreien Tuch nachpolieren

 

Silber mit einem Tuch und Backpulver reinigen

Silber mit einem Tuch und Backpulver reinigen

Wichtig!

Backpulver hat schleifende Partikel und schmirgelt daher das Silber leicht ab, genau wie Zahnpasta. Daher sollte es nicht zu oft verwendet werden – besonders wenn das Schmuckstück nur versilbert ist. Diese Methode eignet sich daher besser für andere Silberartikel, wie Besteck oder Kerzenleuchter.

Auch bei dieser Methode sollten Edelsteine und Perlen auf keinen Fall mitgeputzt werden, da diese Schaden nehmen können. Schmuck, der aus optischen Erwägungen geschwärzt wurde, bei dem es also zum Design gehört, sollte auch nicht gereinigt werden, da diese Schwärzung dann ebenfalls verloren geht.

 

Edelsteine mit einem Tuch putzen

Edelsteine mit einem Tuch putzen

 

Weitere Methoden zur Reinigung von angelaufenem Silber gibt es hier zu lesen:

Wie reinige ich Silber? Die Zahnpasta-Methode

Wie reinige ich Silber? Das Aluminium-Salz-Bad

Wie reinige ich Silber? Die Zitronensäure-Methode

 

 

Rhodinierter Silberschmuck